4. Platz für Stephan Vokuhl bei der Deutschen Meisterschaft

Boccia Rhinos hinterließen guten Eindruck in ‪Rostock‬

„Wahnsinn! Vor zwei Jahren wusste ich noch nicht, was ‪Boccia‬ ist. Und jetzt bin ich der Viertbeste in Deutschland!“ Stephan Vokuhl freute sich riesig über seinen Erfolg bei der 12. Deutschen Boccia-Meisterschaft. Er und Vereinskameradin Jutta Lohner vom SV Rhinos Wiesbaden e.V. hatten Ende Oktober an dem Turnier in Rostock teilgenommen.

Nach der feierlichen Eröffnung mit Trommelwirbel, Nationalhymne und den Eiden von Schiedsrichtern und Athleten ging es für die beiden Neulinge aus ‪Wiesbaden‬ ins erste Spiel in der OSPA Arena in Rostock.

Stephan Vokuhl konnte sich gegen Regina Gratz aus München mit einem 4:2-Sieg gleich eine gute Grundlage für den Turniertag schaffen. Auch für Jutta Lohner begann der Tag erfolgreich: Zwar konnte sie ihr Spiel nicht gewinnen, doch immerhin den ersten Satz gegen den Markgröninger Armin Blum für sich entscheiden.

In der zweiten Begegnung traf Jutta Lohner auf die spätere Silbermedaillengewinnerin Petra Benharkat aus Bad Kreuznach. Hier merkte man, dass diese in der Nationalmannschaft spielt – sie ließ der Wiesbadenerin keine Chance. Stephan Vokuhl tat sich in seinem zweiten Spiel ebenfalls schwer. Gegen Michael Eggert, den Vorjahressieger in seiner Wettkampfklasse, verlor er am Ende punktlos mit 7:0.

Während Jutta Lohner im dritten Spiel dem späteren Erstplatzierten Thomas Knoth aus Bad Kreuznach einen von vier Sätzen abgewinnen konnte, gelang Stephan Vokuhl ein 4:2-Sieg gegen dessen Vereinskameraden Georg Ludwig. Mit zwei Siegen in drei Spielen war der Boccia Rhino am Ende auf Platz 2 seiner Gruppe und zog ins Halbfinale ein.

Jutta Lohner spielte schließlich gegen den Bad Kreuznacher Marc de Jong um Platz 7 ihrer Wettkampfklasse. Das Spiel begann sehr gut für die Wiesbadenerin, doch dann bedeutete ein technisches Problem an ihrer Rampe das vorzeitige „Aus“ und damit am Ende den 8. Platz bei der Deutschen Meisterschaft.

Die Anspannung war groß, als Stephan Vokuhl im Halbfinale gegen Ilker Icöcz aus Markgröningen antrat. Betreuer und mitgereiste Rhinos-Fans waren ebenso nervös wie der DM-Neuling selbst. Das aufregende Spiel endete mit einem knappen 3:2 für den späteren Vize-Meister, so dass der Rhinos-Sportler anschließend im „kleinen Finale“ um Platz 3 antrat.

Hier traf er erneut auf seinen Vorrunden-Gegner Michael Eggert. Jetzt fand der Boccia Rhino zu seiner gewohnten Form zurück und konnte in einem spannenden Wettkampf zwei der vier Sätze für sich entscheiden. Am Ende hatte der Weingartener die höhere Punktzahl und so blieb für Stephan Vokuhl der 4. Platz – ein hervorragendes Ergebnis für seine erste Teilnahme an einer Deutschen Meisterschaft.

Einen weiteren positiven Effekt hat seine gute Platzierung auch noch: Die jeweils vier Bestplatzierten in jeder Wettkampfklasse sind automatisch für die Deutsche Meisterschaft 2016 qualifiziert. Für Jutta Lohner gilt es, noch das Qualifikationsturnier im Frühjahr zu bestehen. Dann steht der Teilnahme der beiden Boccia Rhinos am Turnier im nächsten Herbst in Bad Kreuznach nichts mehr entgegen.

Info:

Die paralympische Sportart Boccia wird in vier Wettkampfklassen ausgetragen. Stephan Vokuhl spielt in der Klasse BC1 für ‪Sportler‬ mit Cerebralparese‬ mit motorischen Funktionsstörungen, die den ganzen Körper betreffen. Jutta Lohner startet in der Klasse BC3 für Spieler, die nur mit einem Hilfsmittel das Bocciaspiel ausführen können. Ein Assistent unterstützt die Sportler während des Spiels beim Einstellen der Rampe, muss dabei jedoch mit dem Rücken zum Spielfeld stehen.

Gespielt wurde auf der Deutschen ‪Meisterschaft‬ in Turnierform, je Wettkampfklasse gab es zwei Gruppen. Der Gruppenerste und -zweite kamen jeweils ins Halbfinale. Neben dem Finale wurden auch die Platzierungen bis zum 8. Platz ausgespielt.

Veranstalter dieser 12. Deutschen Meisterschaft war der Bundesverband für körper- und mehrfachbehinderte Menschen (bvkm). Die Teilnehmer kamen aus Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland.

Alle Ergebnisse sind hier zu finden: http://www.dbs-npc.de/boccia-nachrichten/items/id-12-deutsche-boccia-meisterschaften-2015-zu-ende.html

 

Die Chancen stehen gut für Stephan Vokuhl: Seine blauen Bälle liegen näher am weißen Jackball als die des Gegners.

 

Jutta Lohner spielt mit einer Rampe, die Mike Kretzer als Assistent nach ihrer Anweisung ausgerichtet hat.

 

Boccia Rhino Stephan Vokuhl ist Vierter der Deutschen Boccia-Meisterschaft 2015 – es war ein feierlicher Moment, als die Sieger offiziell geehrt wurden.

 

 



Login
Benutzername:
Passwort: